Die Mittelstufe des Autogenen Training

 

  • Nutze die Mittelstufe um selbstständig Themen zu lösen.
  • Erstelle die Autosuggestionen selbst oder mit meiner Unterstützung.
  • Knüpft an die Grundstufe des Autogenen Trainings an
Mittelstufe Autogenes Training

Die Mittelstufe des Autogenen Training knüpft an die Grundstufe an und ergänzt die bereits erlernten Suggestionen.  Wenn sich deine Gehirnfrequenz im Alphabereich befindet, ist dein Unterbewusstsein sehr offen für Suggestionen. Du beginnst das Training der Mittelstufe also mit der Grundstufe bevor du deine eigene Autosuggestion hinzufügst. Diese Suggestionen können dir von jemand anderem gesagt werden (Fremdsuggestionen) oder du kannst sie dir selber aufsagen (Autosuggestionen).

Mit den Autosuggestionen kannst du zum Beispiel negative Glaubenssätze durch positive ersetzen, einen spezifischen Stressor angehen oder auch Ängste minimieren.

Was sind nun Autosuggestionen? Hier ein paar Beispiele welche dir eine Idee geben können. Letztendlich soll der Satz so formuliert werden, dass er für dich passend ist:

  • Bei Schlafstörungen: Ich schlafe tief und ruhig
  • Bei Angst vor Präsentationen: Ich spreche ruhig und sicher
  • Bei Verdauungsprobleme: Mein Magen und meine Verdauungsorgane arbeiten allerbestens
  • Bei Stress bei der Arbeit: Der Chef ist ganz gleichgültig

Im Internet findest du viele weitere Beispiele für Autosuggestionen.

Die Autosuggestionen wirken am allerbesten wenn du den Text nicht nur aufsagst, sondern dir vorstellst, als ob du dein Ziel bereits erreicht hast. Bei der Vorstellung können Gefühle, Körperhaltung und mehr mit einbezogen werden.

 

Formel der Autosuggestion selber erstellen

Achte auf folgendes um eine Autosuggestion zu erstellen

  • Möglichst kurz. Zu lange Sätze verwirren und sind sich schwer zu merken.
  • So konkret wie möglich. Je zielgerichteter deine Suggestion ist, desto besser kann dein Unterbewusstsein die Suggestion einordnen.
  • In deiner Sprache/Dialekt und mit deinem gängigen Wortschatz. Vermeide Wörter die dir nicht geläufig sind. Nutze die Sprache die du beim denken am meisten benützt.
  • Finde deine eigene Worte. Auf Google findest du viele Vorschläge zu Autosuggestionen. Es kann vorkommen dass die Vorschläge zwar gut, aber nicht perfekt passen. Suche dir dann Synonyme zu diesem Wort raus welche passender sind. Google auch hier nach Synonymen zum entsprechenden Wort
  • Nutze die Gegenwartsform. Dein Unterbewusstsein soll sich dessen bewusst sein dass die Veränderung jetzt und nicht irgendwann später stattfinden soll.
  • Positiv Formulierung / keine Verneinungen. Vermeide wo immer möglich Verneinungen wie «keine, nicht» etc. Zum Beispiel: Sage nicht, «ich bin vor und während einer Präsentation nicht mehr nervös». Sage stattdessen «Mein Auftreten ist frei und sicher». Anderes Beispiel: «Ich rauche nicht mehr», wird zu «Ich bin rauchfrei».
  • Realistische Ziele. Wenn du dir im Alter von 45ig suggerierst dass du Tennis wie der 28 Jähriger Roger Federer spielen kannst, könnte es mit der Suggestion in die Hosen gehen.
  • Eine Afformation bilden. Eine Afformation ist eine Suggestion in Frageform. Also wenn wir hier nochmals von der Präsentationsangst sprechen würde die Afformation lauten: «Warum bin ich nur so ruhig und selbstsicher vor und während der Präsentation?». Dein Unterbewusstsein versucht in diesem Fall eine Antwort auf deine Frage zu suchen was den Druck reduzieren kann. Probiere es aus!
  • Nur eine Suggestion nach der anderen. Vermeide mehrere Suggestionen zu verschiedenen Themen aufzusagen. Dein Unterbewusstsein kommt besser damit klar, wenn du ein Thema nach dem anderen löst.
  • Beginne mit leichten Aufgaben. Gib deinem Unterbewusstsein die Möglichkeit, sich an diese neue Technik zu gewöhnen. Wenn du die Hürde zu hoch setzt und es so länger dauert bis es zu einer spürbaren Veränderung führt, kann dir die Motivation dabei vergehen.

Sobald du eine für dich passende Autosuggestion erstellt hast, lasse die in den nächsten Wochen am Ende der Grundstufe des Autogenen Trainings mit einfliessen. Behalte sie auch dann noch bei, wenn sich bereits erste Erfolge zeigen. Wenn sich die Veränderung etabliert hat, kannst du die Formel durch eine neue ersetzen.

Gerne unterstütze ich dich auch in einer Einzelsitzung dabei, deine eigenen persönliche Autosuggestion zu definieren. 

In der Oberstufe des Autogenen Trainings werden in Einzelsitzungen tieferliegende Themen gelöst.